Aktiv gegen Plastikmüll

Laut Schätzungen schwimmen zwischen 86 und 150 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Meeren (Stand: 2016, Quelle: BMBF) und bilden teilweise gigantische Müllstrudel im Wasser: In der Mitte der Ozeane gibt es große, kreisförmige Meeresströmungen, die den Müll aufnehmen, stetig herumwirbeln und immer weiter zerkleinern, bis er zu Mikroplastik wird. Die Fische verwechseln es mit Plankton und fressen es – zu ihrem und unserem Schaden. Der bekannteste Müllstrudel ist der „Great Pacific Garbage Patch“ im Nordpazifik, der seit Jahrzehnten wächst und wächst. Inzwischen ist er so groß wie ganz Zentraleuropa.

Unser kleiner Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll ist die Umstellung auf recycelfähige Verpackungen.

Wir packen’s an!

Seit 2014 haben wir unser Verpackungssortiment konsequent auf recycelbare Materialien umgestellt. Wir setzen auf wiederverwertbare Rohstoffe und damit vor allem auf Papiertüten aus ungebleichtem Recyclingpapier. Inzwischen bieten wir unseren Kunden darüber hinaus ungebleichte, fairgehandelte Brotbeutel aus Biobaumwolle zum Verkauf an und geben ihnen wiederverwendbare Kaffeebecher mit auf den Weg.