Aktiv gegen Plastikmüll

Laut Expertenschätzungen schwimmen ca. 300 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Meeren (Stand: 2017, Quelle: careelite.de) und jährlich kommen und 8 Millionen Tonnen hinzu. Sie bilden teilweise gigantische Müllstrudel im Wasser: In der Mitte der Ozeane gibt es große, kreisförmige Meeresströmungen, die den Müll aufnehmen, stetig herumwirbeln und immer weiter zerkleinern, bis er zu Mikroplastik wird. Die Fische verwechseln es mit Plankton und fressen es – zu ihrem und unserem Schaden. Der bekannteste Müllstrudel ist der „Great Pacific Garbage Patch“ im Nordpazifik, der seit Jahrzehnten wächst und wächst. Inzwischen ist er so groß wie ganz Zentraleuropa.

Wir packen’s an!

Der Brotgarten setzt gegen diese Müllflut ein Zeichen und verzichtet in seinen Filialen konsequent auf Plastikstrohhalme und Plastiktüten. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden ungebleichte Leinenbeutel aus fairem Handel zum Verkauf an und führen wiederverwendbare Kaffeebecher für unterwegs im Sortiment.