Das Backstuben-Team

Unsere Brotgärtner liegen uns am Herzen

Alte Schule – neue Ideen

Die Mischung macht’s – das trifft auch auf unsere Bäcker zu. Sie kennen sich bestens mit den Finessen der alten Backwerkkunst aus und wissen ganz genau, welches Korn wie verarbeitet werden muss. Und zugleich sind sie sehr kreativ und immer darauf aus, mit ungewohnten Zutaten neue Geschmacksakzente zu setzen und seltene Getreidesorten erfindungsreich zu inszenieren. Erst diese besondere Kombination macht sie zu echten Brotgärtnern.

Unser Dankeschön

Wir meinen, dass so viel Leidenschaft beste Arbeitsbedingungen verdient. Deshalb bieten wir unseren Brotgärtnern neben einem guten Gehalt ein vertrauensvolles Betriebsklima und viel Raum für eigene Ideen.

Und als Sahnehäubchen haben sie an vielen Feiertagen eben auch frei!

Darüber freuen sich natürlich auch unsere Brotgärtnerinnen und Brotgärtner in den Filialen.


Michael Zeglin: Der Ideenbäcker

Michael Zeglin ist als Bäckermeister ein echtes Brotgarten-Eigengewächs. Aber Michael ist viel mehr als das: Er ist ein Tüftler, der gern Neues ausprobiert. Darum ist er als Produktentwickler der kreative Kopf unserer Backstube. Seine Ideen feilt er solange aus, bis er hundertprozentig von Geschmack und Qualität überzeugt ist. Andenkorn, Dinkelkruste und das Emmer Lupinenbrot sind so bereits in seiner Kreativbackstube entstanden. Und im Kopf arbeitet er schon wieder an den nächsten Kreationen - lassen Sie sich überraschen.

Charles Ukaoha: Sein Job hat Gewicht

Beim Backen muss man grammgenau arbeiten. Damit alles stimmt, gibt’s den „Brotabwieger“, eine der wichtigsten Maschinen einer Backstube. Hier muss alles sehr schnell gehen, damit die einzelnen Arbeitsschritte im Fluss bleiben. Unseren Abwieger bedient darum ein Mann, der schnell und sicher zupacken kann: Charles Ukaoha. Dem echten Pfundskerl aus Nigeria bleibt aber trotzdem genug Zeit, auch überall dort zu helfen, wo sonst noch zwei flinke Hände gebraucht werden!

Rico Grond: Verliebt in Essener-Brot

Rico Grond ist Bäcker mit Leib und Seele. Als Brotgärtner kann er tun, was ihm besonders am Herzen liegt: unverfälschte Backwaren herstellen! Seine ganz spezielle Liebe gehört dem Essener-Brot. Das Vollkornbrot besteht größtenteils aus Roggenkörnern, die wir in unserer Backstube vor der Verarbeitung keimen lassen. Das Brot wurde bereits vor vielen Jahrhunderten so gebacken, und so macht der Brotgarten es noch heute. Diese lange Tradition ist es, die Rico immer wieder neu begeistert. Eine Begeisterung, die Sie bei seinen Broten herausschmecken können!

Christian Koszarski: Backen, was schmeckt

Brotgärtner Christian Koszarskis Leidenschaft ist Qualität. Seine Überzeugung: Nur was man selbst gern isst, kann man auch mit Überzeugung herstellen. Deshalb hat er sich gezielt bei einer handwerklich ausgerichteten Bio-Bäckerei beworben und ist bereits seit 2002 in unserem Backstuben-Team. Die enorme Erfahrung, die er in dieser Zeit gesammelt hat, fließt in jedes unserer Produkte ein. Und das kann man auch schmecken!

David Schöne: Ein Händchen für Vielfalt

Es ist das Zusammenspiel der einzelnen Zutaten, das am Ende über die Qualität des fertigen Produkts entscheidet. David Schöne weiß das und lebt diesen Anspruch beim Brotgarten im besten Sinne aus. Welches Getreide eignet sich besonders für eine neue Kreation? Wie reagiert der Teig optimal auf die Beigabe ausgewählter Zutaten? Der Brotgärtner hat diese und weitere Besonderheiten immer im Blick.